When you browse on this site, cookies collect data to enhance your experience and personalize the content and advertising you see.
Visit our Privacy Policy to learn more. By continuing to use the site, you agree to this use of cookies and data.
  • In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Korea versinkt im Wasser

    Nach den schweren Regenfällen in Südkorea haben die Streitkräfte des Landes vor einer weiteren Gefahr durch an die Oberfläche geratene Landminen gewarnt. Tausende Rettungskräfte waren im Einsatz, um mögliche Überlebende zu finden. Die Zahl der Toten steig auf 57. Zwölf Menschen galten noch als vermisst.

    Korea versinkt im Wasser

    In Südkorea gehen seit Anfang der Woche die heftigsten Regenfälle seit Jahresbeginn nieder. Am Donnerstag ließ der Regen etwas nach, für den Freitag sind aber erneut schwere Regenfälle vorhergesagt. Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörden wurden mehr als 4.900 Menschen obdachlos. Rund 1.380 Häuser sind überflutet, landesweit haben mehr als 125.000 Gebäude keinen Strom.

    Lesen Sie auch