Verlorene Stadt

Diese Stadt sieht heutyutage ganz anders aus, als es vor 20 Jahren war.

Verlorene Stadt

Im Jahre 1920 wurde nicht weit von Buenos Aires  am Ufer des Sees Epekuen eine touristische Stadt Villa Epekuen gegründet. Ein paar Jahrzehnte entwickelte sich die Stadt sehr erfolgreich. Im Jahre 1970 gab es schon in der Stadt etwa 5 Tausend Einwohner. Infolge des Klimawandels die Niederschlagsmenge hat sich vergrößert und der See Epekuen hat die Stadt überflutet. Im Jahre 1985 war die Lage besonders kritisch und die Stadt könnte weiter nicht mehr existieren.  Im Jahre 1993 erreichte  das Wasserniveau bis auf 10 Meter. Jetzt gibt es gort schon fast kein Wasser mehr. Die Reportage des Photographers stellt die heutige Lage dort dar.

 

Lesen Sie auch

Wir brauchen deine Erlaubnis

Meteoprog und unser Service Anbieter werden persönliche Daten aufbewahren, so wie Cookies, Geräte Bezeichnung oder ähnliche Technologien von deinem Gerät und Prozess, so wie Persönliche Daten Inhalte und Werbungen, genauso wie social Media und den Verkehr zu analysieren.

  • Aufbewahrung und/oder Zugang zu deiner Geräte Informationen.

    Cookies, Geräte Bezeichnung oder andere Informationen, können aufbewahrt oder Zugang zu deinem Gerät erhalten, für den Grund, der oben angegeben wird.

  • Personalisierte Werbung und Inhalte, Messungen, Einblick in das Publikum und Produkt Entwicklung.

    Werbungen und Inhalte können personalisiert werden, basierend auf ein Profil. Mehr Daten können besser personalisierte Werbungen und Inhalte hinzufügen. Werbung und Inhalte können gezeigt und gemessen werden. Einblicke über das Publikum, welche die Werbung gesehen haben und den Inhalt, können abgeleitet werden. So wie Daten können genutzt werden, um es zu verbessern oder die Benutzer Erfahrung zu verbessern das System und die Software.

Wenn du “Ich stimme zu” klickst, erlaubst du uns, die Cookies zu benutzen die Geräte Bezeichnung, den Web oder ähnliche Technologien zu benutzen. Deine Settings, können in deinem Gerät bei deinem Browser geändert werden.

Für den bestimmten Zweck, berechtigten Interessen beruhen darauf, mehr als auf den Inhalt. Du kannst mehr darüber in unseren Privaten und Cookie Politik lesen.