When you browse on this site, cookies collect data to enhance your experience and personalize the content and advertising you see.
Visit our Privacy Policy to learn more. By continuing to use the site, you agree to this use of cookies and data.
  • In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Nicht genug Trinkwasser in China

    China geht das Trinkwasser aus und zwar sowohl in den Großstädten, als auch auf dem Land: In Peking fehlen fast 800 Millionen Kubikmeter Wasser und 312 Millionen Bauern haben nicht genug sauberes Trinkwasser.

    Nicht genug Trinkwasser in China

    Nahezu drei Jahrzehnte ungebremstes Wirtschaftswachstum haben in China kaum reparable Schäden in der Umwelt hinterlassen. Besonders kritisch ist die Wassersituation: Die Gewässer sind zum größten Teil mit Fluor, Arsen, hohem Salzgehalt und anderen Chemikalien vor allem aus industriellen Abwassereinleitungen verseucht. Allein in den vergangenen elf Monaten wurden 130 Chemieunfälle verzeichnet. Die Hälfte aller Gewässer ist allenfalls noch von Landwirtschaft und Industrie nutzbar. Proteste gegen Wasserverschmutzung und -knappheit gehören mittlerweile genauso zum chinesischen Alltag wie Medienberichte über Wasserprobleme.

    Im Auftrag der UNESCO und einheimischer Ministerien organisiert er in verschiedenen chinesischen Provinzen Kurse und Konferenzen zur Nachhaltigkeit in der Wasserwirtschaft, an denen Entscheidungsträger und Hochschulwissenschaftler teilnehmen. Lehrveranstaltungen an ausgewählten Universitäten sollen zudem fortgeschrittenen Studenten aus den Ingenieur-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften die Grundlagen dieses Wissensgebiets vermitteln.

    Lesen Sie auch