Wetter stört den wichtigsten Hundeschlittenrennen der Welt

Neuer Rekord beim Iditarod trotz dem Wetter: Ein Musher aus den USA hat in weniger als neun Tagen das Ziel des berühmten Hundeschlittenrennens erreicht.

Wetter stört den wichtigsten Hundeschlittenrennen der Welt

Der Amerikaner John Baker hat den Iditarod in Alaska, das längste und härteste Hundeschlittenrennen der Welt, in Rekordzeit gewonnen. Nach Angaben der Veranstalter ging der 48-Jährige aus Alaska am Dienstagvormittag mit seinen Hunden in der Ortschaft Nome durchs Ziel.

Mit Baker konnte erstmals seit 1976 wieder ein Inuit aus Alaska das Rennen gewinnen. Im Ziel wurde er von Trommlern und Tänzern seines Inupiat-Stammes begrüßt, auch viele Verwandte und Unterstützer aus seinem Heimatort Kotzebue waren angereist, um ihm zuzujubeln. Baker brauchte für die rund 1800 Kilometer lange Strecke durch den eisigen Norden Alaskas acht Tage, 18 Stunden und 46 Minuten. Er brach damit den bisherigen Rekord von acht Tagen, 22 Stunden und 46 Minuten, den der gebürtige Schweizer Martin Buser 2002 aufgestellt hatte.

62 Schlittenteams waren Anfang März in Anchorage an den Start gegangen, elf Teilnehmer schieden im Verlauf des harten Rennens aus.

Das Rennen findet in Erinnerung an eine Hundeschlitten-Expedition 1925 statt, bei der Impfstoff nach Nome gebracht wurde, um einen Diphtherie-Ausbruch zu stoppen. Den Namen Iditarod verdankt das Rennen einem alten Pfad, der Goldgräber- und Hafen-Orte im hohen Norden Alaskas verband.

Am schwierigsten war ei unter solchen Wetterbedingungen weiter zu rennen. Der Schnee schmilzt sehr schnell. In Skandinavien waren die durchschnittlichen Temperaturen 40 Grad Kälte. Und während des Wettbewerbs stieg die Temperatur bis auf 5 Grad wärme, und nur in der Nacht war die Temperatur -5 Grad.

Lesen Sie auch

Wir brauchen deine Erlaubnis

Meteoprog und unser Service Anbieter werden persönliche Daten aufbewahren, so wie Cookies, Geräte Bezeichnung oder ähnliche Technologien von deinem Gerät und Prozess, so wie Persönliche Daten Inhalte und Werbungen, genauso wie social Media und den Verkehr zu analysieren.

  • Aufbewahrung und/oder Zugang zu deiner Geräte Informationen.

    Cookies, Geräte Bezeichnung oder andere Informationen, können aufbewahrt oder Zugang zu deinem Gerät erhalten, für den Grund, der oben angegeben wird.

  • Personalisierte Werbung und Inhalte, Messungen, Einblick in das Publikum und Produkt Entwicklung.

    Werbungen und Inhalte können personalisiert werden, basierend auf ein Profil. Mehr Daten können besser personalisierte Werbungen und Inhalte hinzufügen. Werbung und Inhalte können gezeigt und gemessen werden. Einblicke über das Publikum, welche die Werbung gesehen haben und den Inhalt, können abgeleitet werden. So wie Daten können genutzt werden, um es zu verbessern oder die Benutzer Erfahrung zu verbessern das System und die Software.

Wenn du “Ich stimme zu” klickst, erlaubst du uns, die Cookies zu benutzen die Geräte Bezeichnung, den Web oder ähnliche Technologien zu benutzen. Deine Settings, können in deinem Gerät bei deinem Browser geändert werden.

Für den bestimmten Zweck, berechtigten Interessen beruhen darauf, mehr als auf den Inhalt. Du kannst mehr darüber in unseren Privaten und Cookie Politik lesen.