When you browse on this site, cookies collect data to enhance your experience and personalize the content and advertising you see.
Visit our Privacy Policy to learn more. By continuing to use the site, you agree to this use of cookies and data.
  • In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Naturkatastrophen betreffen Asien

    Asien ist weltweit am häufigsten von Naturkatastrophen betroffen.

    Naturkatastrophen betreffen Asien

    Erdbeben, Flutwellen, Vulkanausbrüche, Stürme - keine andere Weltgegend wird öfter von derartigen Naturkatastrophen heimgesucht wie Asien. Laut einem Bericht der Vereinten Nationen, kamen 85 Prozent der Opfer von Naturkatastrophen des 20. Jahrhunderts in Asien ums Leben. Allein zwischen 1990 und 2003 starben in dieser Region an die sieben Millionen Menschen. Der wirtschaftliche Schaden beläuft sich in diesem Zeitraum auf 380 Milliarden Dollar. Primär betroffen sind der Iran, Indien, Bangladesch, China, die Philippinen, Vietnam, Japan, Australien und eben Indonesien, wo die Erde jetzt wieder bebte. Indonesien ist vor allem durch Erdbeben gefährdet, es liegt am so genannten pazifischen Feuerring.  Nach dem gigantischen Erdbeben zu Weihnachten 2004 war der tausende Insel umfassende Staat einer der Hauptleidtragenden der anschließenden Flutwelle.  Mehrere kleine Erdbeben folgten, von denen man in Europa kaum Notiz genommen hat.

    Lesen Sie auch