• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Der Qiandao-See

    Etwa 150 Kilometer von der Provinzhauptstadt Hangzhou entfernt liegt der Qiandao-See. 

    Der Qiandao-See

    Das kristallklare Seewasser, die üppigen Bäume auf den Hügeln rund um den See, die frische Luft und die lokale Kultur machen den Qiandao-See zu einem idealen Erholungsort in Zhejiang.

    Der Qiandao-See ist ein Stausee und etwa 573 Quadratkilometer groß. Sein Name bedeutet soviel wie See der tausend Inseln. Er entstand in den 50er Jahren mit dem Bau eines Staudamms und eines Wasserkraftwerkes. Mit einer Fläche von 573 Quadratkilometern ist der Qiandao-See der größte Süßwassersee in der Provinz Zhejiang. An dem Namen des Sees erkennen wir, dass sich mehr als 1.000 Inseln aus dem See erheben.

    An dem See kann man nicht nur die bildschöne Landschaft genießen, sondern auch schwimmen, segeln und fischen, Ballon- und Segelfliegen und sogar Fallschirmspringen.

    Das Seewasser ist kristallklar. Man kann durch das Wasser bis in eine Tiefe von 9,12 Metern sehen. Die am Himmel vorüberziehenden Wolken spiegeln sich im ruhigen Seewasser. Eine Bootsfahrt über den Qiandao-See ist ein wahrer Genuss. Dabei sieht man die grünen Berge in der Umgebung und zahlreiche Fischerboote, die auf dem See hin- und herfahren. Viele Inseln sind heute Paradiese für Vögel, beispielsweise für Pfauen und Strauße. Aber auch viele andere Tiere haben sich dort angesiedelt, darunter Schlangen und Affen. Eine der tausend Inseln heißt Pfauen-Insel, und sie trägt ihren Namen mit Recht. Bereits beim Betreten der Insel fühlt man sich wie in einem Königreich der Pfauen. Hier werden bunte, weiße, blaue und grüne Pfauen gezüchtet. Tritt man mit einer Handvoll Mais in den Pfauengarten, kommen die Vögel gleich auf einen zu.

    Lesen Sie auch