• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Der Frühling in Niederlanden

    Tulpen waren seit ihrer Einführung in die Niederlande in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts ein Liebhaberobjekt.

    Der Frühling in Niederlanden

    Viele Tulpenliebhaber bringen mit ihrer Lieblingsblume automatisch die Holländer in Verbindung, denen das Klischee der „Tulpennation" seit Langem anhaftet. In der Tat werden in Holland etwa 80% aller Tulpenpflanzen innerhalb Europas kultiviert. Die Pflanze ist jedoch nachweisbar erst seit Ende des 16. Jahrhunderts in den Niederlanden beheimatet. Ihren Ursprung hat die Wildtulpe in einer anderen Region der Erde, nämlich in Zentral-Asien. Vor allem in Persien (heutiger Iran), Afghanistan und in der Türkei sind die Urformen der heutigen Zuchttulpen zu Hause. Der Name „Tulpe" leitet sich vom persischen Wort „dulband" ab, das die Bezeichnung für eine früher in Persien oft gebräuchliche turbanähnliche Kopfbedeckung darstellt. Da die Blüte der Tulpe solch einem Turban sehr ähnlich ist, erhielt die Blume schließlich ihren sehr treffenden Namen, der sich auch in ihrer botanischen Bezeichnung Tulipa widerspiegelt. Bereits im Wappen der Osmanen tauchte die Tulpe schon sehr früh als Bildelement auf. Bis heute ist sie die Nationalblume der Türkei geblieben und steht sinnbildlich für das Leben und die Fruchtbarkeit des Landes.

    Quellenschrift website uaua

    Lesen Sie auch