• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Capilano Suspension Bridge

    Die Capilano Suspension Bridge ist eine frei schwingende Seilbrücke in North Vancouver, Brirish Columbia, Kanada. Sie wurde erstmals zwischen 1888 und 1889 errichtet und überspannt den Capilano River heute in 70 Metern Höhe mit einer Ausdehnung von 136 Metern (446 feet).

    Capilano Suspension Bridge

    Der schottische Ingenieur George Grant Mackay  war nach seiner Übersiedlung nach Canada 1888 Beauftragter der städtischen Parks von Vancouver. In dieser Funktion zeichnete er unter anderem für die Umwidmung des Geländes des heutigen Stanley Park  als städtisches Naherholungsgebiet verantwortlich. Gleichzeitig war er Gründer der Stadt Vernon im Okanagan Valley , wo er Land aufkaufte und damit handelte.

    Auf beiden Seiten des Capilano River erwarb Mackay 24 Quadratkilometer dichten Waldes, in dem er direkt an der steil abfallenden westlichen Kante des Canyons eine Hütte errichtete. Um sich den Zugang zu dieser Hütte vom Ostrand des Canyons aus erheblich zu erleichtern, spannte er unter Mithilfe von zwei ortsansässigen Indianern und Zugpferden eine Seilbrücke aus Zedernholzplanken und Tauen aus Hanf über den Fluss. Die Indianer benannten diese Brücke wegen der von ihr bei Wind verursachten Geräusche als „Laughing Bridge" (lachende Brücke). Dank der Seilbrücke wurde die Hütte bald zu einem populären Ausflugsziel. Im Jahr 1903, zehn Jahre nach Mackays Tod, wurde das Tau aus Hanf durch ein Stahlseil ersetzt.

    Der Capilano River verläuft in Nord-Süd-Richtung durch die Coast Mountains  British Columbias und mündet in North Vancouver gegenüber dem Stanley Park in den Burrard Inlet. Der Capilano River gehört zu den drei Ressourcen, aus denen der Großraum Vancouver sein Trinkwasser bezieht. Zu diesem Zweck wurde 1954 der Cleveland-Staudamm errichtet.

     

     

     

    Lesen Sie auch