• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Gleich zwei Seebeben vor der Küste Kretas

    Kreta und andere griechische Inseln in der Ägäis sind innerhalb von nicht einmal 24 Stunden gleich zwei Mal von heftigen Seebeben erschüttert worden. 

    Gleich zwei Seebeben vor der Küste Kretas

    Wie das US Geological Survey (USGS) in Denver mitteilte, hatten die Erdstöße jeweils eine Magnitude von 5,2. Die Zentren der beiden Naturkatastrophen identifizierten die Wissenschaftler 70 bzw. 87 Kilometer nördlich der Stadt Iraklion auf Kreta. Bisherigen Berichten zufolge wurden bei dem zweiten Beben zwei Menschen verletzt, größere Sachschäden waren aber offenbar nicht zu beklagen.  Die Stärke des Bebens um etwa 5.30 Uhr MEZ wurde vom geodynamischen Institut in Athen mit 5,3 nach Richter gemessen. Das Beben habe sich stark angefühlt und wurde von einem tiefen Dröhnen begleitet, sagten Bewohner der Region. Angaben über Verletzte gab es zunächst nicht, wie der staatliche griechische Rundfunk berichtete. Das Zentrum des Bebens lag etwa 48 Kilometer südwestlich der Vulkaninsel Santorin, es ereignete sich in einer Tiefe von rund zehn Kilometern.  

    Lesen Sie auch