• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Starkes Erdbeben in Indien

    Ein starkes Erdbeben im Nordosten Indiens hat Tote und Verletzte gefordert.  Auch die Nachbarländer sind betroffen. Das Zentrum des Bebens lag im indischen Himalaya-Bundesstaat Sikkim. 

    Starkes Erdbeben in Indien

    Dutzende Menschen wurden verletzt. Bisher wurden 15 Tote gezählt, es wird jedoch befürchtet, dass die Zahl der Opfer weiter ansteigt. Die Erdstöße erreichten am Abend die Stärke 6,9 -zunächst waren 6.8 gemeldet worden.Aus der betroffenen Region wurden schwere Schäden gemeldet. Allein in Sikkims Landeshauptstadt Gangtok stürzten zahlreiche Häuser ein oder wurden schwer beschädigt.Nach Angaben des US-Erdbebenzentrums (USGS) lag das Zentrum des Bebens etwa 60 Kilometer nordwestlich von Gangtok in etwa 7,4 Kilometern Tiefe. USGS hatte die Stärke zunächst mit 6.8 angegeben, dann auf 6.9 korrigiert. Das Beben sei in weiten Teilen Nord- und Ostindiens zu spüren gewesen, so indische Medien.Selbst in der rund 1.500 Kilometer entfernten Neu Delhi habe es leichte Erschütterungen gegeben. Im östlich von Sikkim gelegenen Guwahati, Hauptstadt des Bundesstaates Assam, seien die Menschen in Panik auf die Straßen gelaufen.

    Lesen Sie auch