• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Erdbeben erschüttert Alaska

    Ein Erdbeben der Stärke 6,1 hat am Samstag den US-Staat Alaska erschüttert.

    Erdbeben erschüttert Alaska

    Nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS befand sich das Epizentrum des Bebens nahe der auf einer Insel vor der Küste Alaskas gelegenen Ortschaft Sand Point, rund 970 Kilometer südwestlich der Stadt Anchorage. Das Beben ereignete sich demnach um 21.59 Uhr MESZ.

    Vor rund drei Wochen hatte ein Erdbeben der Stärke 7,2 die abgelegenen Aleuten-Inseln vor Alaska erschüttert. Nachdem eine Tsunamiwarnung ausgelöst wurde, flüchteten Hunderte Menschen in höher gelegene Regionen der Inseln. Die Tsunamiwarnung wurde aber nach kurzer Zeit wieder aufgehoben.

    Die japanische Regierung rechnet für den Wiederaufbau nach der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe offenbar mit Kosten von rund 100 Milliarden Euro. Ein Plan zur Behebung der Schäden gehe in den kommenden fünf Jahren von Kosten zwischen umgerechnet 90 und 107 Milliarden Euro aus, berichtete die Zeitung "Asahi" am Samstag.

    In den betroffenen Gebieten sollten demzufolge einige von Japans größten Solar- und Windkraftanlagen entstehen.

    Lesen Sie auch