• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Verehrende Dürre in Afrika

    Es ist die schwerste Dürre in Afrika seit 60 Jahren: Millionen Menschen in Äthiopien, Kenia und Somalia droht eine Hungerkatastrophe, warnen die Vereinten Nationen.

    Verehrende Dürre in Afrika

    Dürre und Krieg verstärken das Elend in Somalia. Kinder in einem Flüchtlingslager in Mogadischu kratzen die Reste aus einem Essenstopf.


    Somalische Flüchtlingsfrauen in Nordostkenia beladen ihre Kamele mit Wasser. Hunderte von Kamelen, Ziegen und Kühen drängen in der glühenden Hitze um die Wasserstelle. Viele der Nomaden sind mehr als 20 Kilometer durch die staubige Ebene gelaufen, um Wasser zu holen.Das Wasser am Brunnen von Wargadud wird rund um die Uhr aus der Tiefe gepumpt, nachdem alle Regenwassersammelstellen längst leer sind. Nach Schätzungen von Hilfsorganisationen ist etwa ein Drittel des Viehs bereits gestorben.


    Kenia trocknet aus. Wie hier an einer Wasserquelle bei Moyale bleibt vielerorts das Wasser aus. Durch die anhaltende Dürre im Norden des Landes leidet mehr als eine Million Kenianer an Nahrungsmangel.


    Das Elend nach dem Sturm: In der philippinischen Stadt Rodriguez sitzt ein Junge im Schlamm, nachdem der verheerende Tropensturm Ketsana im September 2009 über Südostasien gezogen war. Die Häufigkeit solcher verheerenden Stürme könnte in Zukunft zunehmen, glauben Wissenschaftler.

    Lesen Sie auch