• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Walfang ist vom Tsunami betroffen.

    Japan stoppt den Walfang. Diesmal nicht nur aus den Gründen des Tierschutzes.

    Walfang ist vom Tsunami betroffen.

    Walfanggegner sind erleichtert, Japan stinksauer: Mit waghalsigen Störmanövern auf hoher See hat die streitbare Tierschutzgruppe Sea Shepherd die japanischen Walfänger zum Abbruch der Jagdsaison im Südpolarmeer gebracht. Fischereiminister Michihiko Kano nannte am Freitag als Grund Sicherheitsbedenken.

    Aus Protest über die wiederholten Attacken von Sea Shepherd bestellte Tokio am selben Tag die Botschafter der Niederlande, unter dessen Flagge Sea Shepherd fährt, sowie Australiens und Neuseelands ein. Tokio forderte die drei Länder auf, die Störmanöver der Tierschützer zu unterbinden. Japan will vor den Walfanggegnern nicht einknicken: Der "wissenschaftliche Walfang" werde fortgesetzt, zeigte sich Regierungssprecher Yukio Edano stur.

    In der Stadt Ayukawa  war der Walfang die Hauptbranche. Diese Tradition ist noch im XX. Jahrhundert begonnen. Aber diese Industrie wurde stark von Tsunami am 11. März betroffen.

    Lesen Sie auch