• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Heftiger Sturm in Griechenland

    Ein schwerer Sturm und plötzlicher Schneefall haben den Verkehr in Teilen Griechenlands lahmgelegt. Der Fährverkehr wurde in der Nacht eingestellt. Im Ägäischen Meer wüteten Stürme der Stärke zehn.

    Heftiger Sturm in Griechenland

    Große Teile Griechenlands sind von einem heftigen Sturm mit ergiebigen Schneefällen heimgesucht worden. In der Ägäis, aber auch anderswo erreichte der Wind eine Stärke von 10 oder 11 auf der Beaufort-Skala. Sämtliche Fährverbindungen zu den griechischen Inseln mussten deshalb aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres eingestellt werden. Der Schnee sorgte vor allem im Norden und in der Mitte des Landes für Chaos im Straßenverkehr. Der Schneefall verursachte erhebliche Verkehrsprobleme auf der Nationalstrasse zwischen Thessaloniki und Athen, den beiden grössten Städten des Landes. Rund 40 Kilometer nördlich der Hauptstadt entstand am späten Montagabend ein riesiger Stau. Viele Fahrer mussten sieben Stunden lang im Schnee ausharren, berichteten griechische Medien am Dienstag.

    Lesen Sie auch