• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Warum gibt es Erdbeben und Tsunamis in Japan?

    Japan ist ein stark Erdbeben- und tsunamigefährdetes Land. Trotz weitentwickelter Technik ist es noch nicht gelungen langfristige Vorhersagen zu treffen, so dass immer wieder verheerende Schäden an Gebäuden und Städten entstehen. 

    Warum gibt es Erdbeben und Tsunamis in Japan?

    Erdbeben lassen sich durch den Aufbau der Erde erklären. Geologen haben herausgefunden, daЯ die Erde früher nur von einem Kontinent und einem Meer überzogen war. Im Laufe der Zeit brach dieser Kontinent auseinander, und es bildeten sich unsere heutigen Erdteile. Diese Kontinentalplatten bestehen aus einem steifen und festen Gestein, von Geologen als Lithosphäre bezeichnet, das sich unter Kontinenten bis zu 200 Kilometern in die Tiefe erstreckt. Die Oberfläche der Lithosphäre ist am Meeresgrund nur 150 Kilometer dick. Unter dieser befindet sich die Asthenosphäre , eine dicke, zähflüssige Magmamasse. Sie ist ungefähr 600 bis 700 Kilometer dick. Die Lithosphäre "schwimmt" auf der zähen Asthenosphäre. Dadurch sind die Kontinente in ständiger Bewegung auch zueinander. Ausgelöst wird diese Bewegung von den Strömungen innerhalb der Asthenosphäre, die auf die Platten von unten Druck ausüben. Allerdings sind die Bewegungen pro Jahr sehr gering, es handelt sich um circa 2 bis 5 cm pro Jahr. 

    Lesen Sie auch