• In Österreich
  • Länderverzeichnis
  • Für 7 Tage
  • Wassertemperatur
  • Satellitenkarten
  • Wetterkarte
  • News
  • Widgets
  • user-avatar
    Anmelden

    Rekorddürre im Norden von Brasilien

    Ganz andere Situation, als in Rio de Janeiro ist gerade im nördlichen Teil von Brasilien. Dort herrscht die Dürre.

    Rekorddürre im Norden von Brasilien

    Ganz andere Situation, als in Rio de Janeiro ist gerade im nördlichen Teil von Brasilien, wo im Flussbecken von Amazonen eine Rekordtrockenzeit herrscht. Auf dem folgenden Satellitenbild ist der Fluss Rio Negro zu sehen.  Das rechte Bild ist am 9. Dezember 2008 aufgenommen.

    Im Hafen Manaus ist die Flussebene bis auf 13,63 Meter gesunken. Interessant ist, das die niedrigste Flussebene wurde in 16 Monaten nachdem fixiert, wenn  die höchste Ebene 29, 77 Meter fixiert wurde. Das hat die Flut in Manaus verursacht.

    Die Trockenzeit in Amazonen herrscht einmal pro Jahrhundert, aber die ähnliche Dürre gab es auch im Jahre 2005. Das ist aber eine seltsame Erscheinung.

    Lesen Sie auch